top of page

Autorität und Macht des Wortes Gottes

In der christlichen Lehre gibt es zwei wesentliche Verweise auf den Begriff "Wort Gottes": die Bibel selbst und Jesus Christus. Die Bibel wird als das geschriebene Wort Gottes betrachtet, während Jesus als das personifizierte Wort Gottes gilt.

Die Verbindung zwischen der Bibel und Jesus als dem Wort Gottes verdeutlicht eine essenzielle Wahrheit: Die Bibel ist kein “religiöses” Buch, sondern das lebendige und wirkende Wort Gottes selbst. Indem wir die Bibel lesen und studieren, begegnen wir nicht nur einer Sammlung von Texten, sondern empfangen göttliche Offenbarung und Anleitung für unser Leben.


Die Bibel ist kein “religiöses” Buch, sondern das lebendige und wirkende Wort Gottes selbst.

Die Betonung der Autorität und Macht des Wortes Gottes ist von entscheidender Bedeutung für unseren Glauben. Sie erinnert uns daran, dass unser Verhältnis zur Bibel nicht weniger wichtig ist als unser Verhältnis zu Jesus selbst. Wir können nicht behaupten, in einer rechten Beziehung zu Jesus zu stehen, während wir die Autorität der Bibel ignorieren oder ablehnen.

Das Konzept der Autorität hat seinen Ursprung im Wort "Autor" selbst. Es ist der Autor, der seiner Produktion Autorität verleiht. Daher müssen wir, um die Autorität der Bibel zu verstehen, zunächst ihren Autor identifizieren. Die Bibel gibt selbst eine eindeutige Antwort auf diese Frage:

"Derek Prince weist in seinem Werk 'Authority and Power of God’s Word' (Derek Prince Ministries, 2009) darauf hin, dass die Bibel selbst eine klare Antwort auf die Frage nach ihrer Urheberschaft liefert."

Im Grunde genommen entspringt die Autorität der Bibel ihrer göttlichen Urheberschaft. Sie ist nicht nur eine menschliche Komposition, sondern wird von Gott selbst inspiriert. Diese Anerkennung bildet das Fundament unseres Glaubens an die Bibel als das autoritative Wort Gottes, das uns in allen Lebensbereichen leitet und unterweist.


2. Timotheus 3,16–17: "Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes richtig ist, für jedes gute Werk ausgerüstet."

Um vollständig für alle guten Werke ausgerüstet zu sein, ist die Bibel die Quelle unserer Vorbereitung. Wenn Paulus sagt, dass die gesamte Schrift von Gott inspiriert ist, bedeutet das, dass sie direkt von Gott kommt, sozusagen "Gottes Atem". Da im Griechischen die Begriffe für Atem und Geist identisch sind, zeigt dies, dass die Schrift durch den Geist Gottes inspiriert ist.


Um vollständig für alle guten Werke ausgerüstet zu sein, ist die Bibel die Quelle unserer Vorbereitung.

Kurz gesagt, die Autorität hinter der Schrift ist die Autorität des Heiligen Geistes, der letztlich ihr Urheber ist. Auch wenn die Schrift durch verschiedene Menschen und auf unterschiedliche Weise niedergeschrieben wurde, steht doch immer die Autorität des Heiligen Geistes, der selbst Gott ist, dahinter. Wenn wir die Schrift betrachten, begegnen wir also der Autorität Gottes selbst.


 

Quelle für diesen Artikel: Derek Prince, Authority and Power of God’s Word (Derek Prince Ministries, 2009), 3–4.

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page